Formen der Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung

Es gibt verschiedene Formen der Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung.

Dies hat im Wesentlichen zwei Gründe. Diese verschiedene Arten für die Immobilienfinanzierung gibt es, weil die Darlehensnehmer zum Teil ganz unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse an ihre Finanzierungen stellen. Des weiteren spielen die Darlehensgeber auch eine wichtige Rolle ob Bausparkasse oder Versicherer. Welche der Darlehensformen am besten geeignet ist, lässt sich pauschal übrigens nicht sagen. Da die Darlehen auf bestimmte Arten von Darlehensnehmern ausgelegt sind und daher kommt es stets auf den jeweiligen Einzelfall an. Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Formen:

Annuitätendarlehen: Das Annuitätendarlehen ist das wohl bekannteste und die meist gewählte Form der Baufinanzierung. Ein Hypothekendarlehen ist fast immer ein Annuitätendarlehen. Dies wird im Volksmunde unterschiedlich genannt. Die große Beliebtheit des Annuitätendarlehens ist vor allem durch die Verständlichkeit so beliebt. Dieses setzt sich aus Tilgungs- und Zinszahlungen für den Kredit zusammen. Der Bauherr oder Immobilienkäufer nimmt das Darlehen auf, welches im Anschluss mit einer stets gleich bleibenden Rate zurückgezahlt wird. Die Finanzierung läuft bis das Darlehen vollständig getilgt oder das Ende der Zinsbindung erreicht ist. Wegen der gleich bleibenden Darlehensrate verspricht diese Form der Finanzierung eine hohe Kalkulationssicherheit.

Volltilger-Darlehen: Ein Volltilgungsdarlehen ist so gestaltet, dass der gesamte Darlehensbetrag bis zum Ende der Laufzeit vollständig zurückgezahlt ist. Die Zinsbindung läuft daher meist über 20 bis 25 Jahre mit einer Planungssicherheit. Wer beispielsweise den gesamten Darlehensbetrag innerhalb von 10 oder 15 Jahrenzurückzahlen möchte, muss mit einer hohen Darlehensrate rechnen. Die Darlehensrate, die es jeden Monat zu bezahlen gilt, ist nämlich stets gleich hoch festgelegt. Vor Beginn der Immobilienfinanzierung wird die Darlehensrate von der Bank so festgelegt, dass die Kalkulation genau aufgeht und die letzte Rate den aufgenommen Darlehensbetrag vollständig und zum Zeitpunkt genau zurückbezahlt ist.

Forward-Darlehen: Mit einem Forward-Darlehen sichern können Sie als Eigenheimbesitzer günstige Zinsen für ihre spätere Baufinanzierung sichern. Bis zu 60 Monate im Voraus lassen sich die aktuellen Konditionen festschreiben und auf das Annuitätsdarlehen anwenden. Die meisten Anbieter verlangen hierzu einen Zinsaufschlag. Wir bieten Ihnen einen Anbieter an, der hier keinen Zinsaufschlag erhebt!

Variables-Darlehen: Nur bei Sonderfällen empfiehlt es sich, diesen Weg der Immobilienfinanzierung einzuschlagen. Hier wird der Zinssatz regelmäßig an dem aktuellen Marktzins angepasst. Ein steigendes Zinsniveau führt jedoch zu einer größeren finanziellen Belastung.

Vollfinanzierung: Die Vollfinanzierung ermöglicht eine Baufinanzierung, bei welcher alle Kosten gemeinsam finanziert werden. Diese Form wird von Personen genutzt, die wenig Kapital einsetzen möchten oder können. Wegen des erhöhten Risikos für den Darlehensgeber, wird sie nicht von jeder Bank angeboten.

Kombi-Darlehen: Annuitätendarlehen mit bis zu 50% Sondertilgungsrecht.

Festdarlehen-Darlehen (Tilgungsaussetzung): Das ideale Konzept für Kapitalanleger zur Ausschöpfung der steuerlichen Vorteile einer Immobilienfinanzierung.

Flex-Darlehen: Sehr günstige Zinsen bei 100% Sondertilgungsmöglichkeit.

KfW-Darlehen: Zinsgünstige Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Wohn-Riester-Darlehen: Staatliche Förderung für selbstgenutztes Wohneigentum.

Bausparen: Der Klassiker in der Immobilienfinanzierung.

Förderprogramme der Bundesländer: Wohneigentums- und Modernisierungsförderung durch die Bundesländer.

Anschlussfinanzierung

Das Ende der vereinbarten Zinsbindungsfrist einer Baufinanzierung für eine Immobilie ist eine wirklich spannende Phase. Schließlich haben Sie die Zinsbindung gewählt, um die Baufinanzierung kalkulierbarer zu machen oder sich ein günstiges Zinsniveau zu sichern. Jetzt werden die Karten wieder neu gemischt. Doch das ist kein Grund zur Sorge.

Gemeinsam mit unserer Unabhängigkeit bieten wir Ihnen persönlich auf Sie zugeschnittene Lösungen zu attraktiven Konditionen. Ganz gleich, ob Ihre laufende Baufinanzierung noch läuft oder Sie gerne die Bank wechseln möchten – wir sorgen dafür, dass der finanzielle Grundstein Ihres Heims solide bleibt. Sichern Sie sich mit unserem Forward-Darlehen schon heute die Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung – auch wenn diese erst in einigen Jahren ansteht. Mit unserem Forward-Darlehen können Sie auch morgen noch von den heute günstigen Zinsen profitieren. Bereits fünf Jahre vor Ende der Zinsbindung können Sie sich das Zinsniveau sichern und Ihre gesamte Finanzierung somit noch viel planbarer machen.